START  |  BILDÜBERSICHT  |   SCHLAGWORT  NEUES  |   SAMMELSURIUM  |   GALERIE  SHOP  SUCHEN !  |  KONTAKTAGBo

  


Bildübersicht
Hafen/Elbe 

 

Strassen/Brücken

Plätze/Märkte

DenkMale

Museen/Gebäude

Kirchen

STADTTEILE

Hafen/Elbe

Bahnhöfe

Fleete/Kanäle

Alster/Flüsse

Parks

METROPOLREGION
  

HAFEN / ELBE
Elbufer

  

Altonaer Fischmarkt

033_47899 Dichtes Gedränge auf dem Hamburger Fischmarkt am Sonntag Morgen; ein Käufer trägt die Palmen, die er bei den holländischen Pflanzenhändler erstanden hat, durch die Menschenmenge - andere stehen am Fischstand wo sie Fischbrötchen und zarten Matjes kaufen und essen können. ©www.fotos-hamburg.de

033_47899 Dichtes Gedränge auf dem Hamburger Fischmarkt am Sonntag Morgen; ein Käufer trägt die Palmen, die er bei den holländischen Pflanzenhändler erstanden hat, durch die Menschenmenge - andere stehen am Fischstand wo sie Fischbrötchen und zarten Matjes kaufen und essen >>>

33_47900 Jeden Sonntag findet der Hamburger Fischmarkt von 05:00 - 09:30 Uhr (im Winter 01.10. - 31.03.: 07:00 - 9:30 Uhr) statt. Besucher tragen gegen Ende der Marktzeit grosse Grünpflanzen nach Hause - Holländische Pflanzenhändler verkaufen die Palmen direkt aus dem Lastwagen. ©www.fotos- hamburg.de
33_47900 Jeden Sonntag findet der Hamburger Fischmarkt von 05:00 - 09:30 Uhr (im Winter 01.10. - 31.03.: 07:00 - 9:30 Uhr) statt. Besucher tragen gegen Ende der Marktzeit grosse Grünpflanzen nach Hause - Holländische Pflanzenhändler verkaufen die Palmen direkt aus dem Lastwagen.  >>>
  

Grosse Elbstrasse, Altonaer Hafenrand - Hafenbahn

322_2131 Luftaufnahme Grosse Elbstrasse - Architektur. Blick über den Altonaer Fischmarkt auf die Architektur in der Grossen Elbstrasse. Auf dem schmalen Streifen des Altonaer Hafenrands standen Fischverarbeitungsbetriebe, Dampfmühlen, eine Mälzerei sowie zahlreiche Speicher- und Silobauten. 1845 wurde ein Eisenbahnkai der Hafenbahn gebaut, der über die sogenannte Schiefe Ebene den Höhenunterschied des Geesthangs mittels einer 210 Meter langen Rampe überwandt und am Altonaer Bahnhof den Anschluss an die Altona-Kieler-Eisenbahn erhielt

322_2131 Luftaufnahme Grosse Elbstrasse - Architektur. Blick über den Altonaer Fischmarkt auf die Architektur in der Grossen Elbstrasse. Auf dem schmalen Streifen des Altonaer Hafenrands standen Fischverarbeitungs- betriebe, Dampfmühlen, eine Mälzerei sowie zahlreiche Speicher- und Silobauten. 1845 wurde ein Eisenbahnkai   >>>

401_1901 Altes Foto von der Altonaer Hafenbahn - Waggons auf den Gleisen. Rechts die Altonaer Fischauktionshalle - Handkarren und Pferdewagen stehen auf der gepflasterten Strasse. Die Grosse Elbstrasse führt vom St. Pauli Fischmarkt an der Elbe entlang bis zur Kaistrasse / Neumühlen. Die Strasse bekamm 1801 ihren Namen, an ihr lagen Teile des Altonaer Hafens. Auf dem schmalen Streifen des Altonaer Hafenrands standen Fischverarbeitungsbetriebe, Dampfmühlen, eine Mälzerei sowie zahlreiche Speicher- und Silobauten.

401_1901 Altes Foto von der Altonaer Hafenbahn - Waggons auf den Gleisen. Rechts die Altonaer Fischauktionshalle - Handkarren und Pferdewagen stehen auf der gepflasterten Strasse. Die Grosse Elbstrasse führt vom St. Pauli Fischmarkt an der Elbe entlang bis zur Kaistrasse / Neumühlen. Die Strasse bekamm 1801 ihren Namen, an ihr lagen Teile  >>>

  

Neumühlen - Strasse am Hafenrand Altonas.

357_4357 Luftaufnahme von der Architektur Hamburg Neumühlen. 1864 wurde Neumühlen an den Stadtteil Ottensen angegliedert. An der Strasse entstanden ab dem Jahr 2000 moderne Bürohäusern auf einem hochwassersicheren Polder, die den westlichsten Teil von Hamburgs sogenannter „Perlenkette“ bilden. 

357_4357 Luftaufnahme von der Architektur Hamburg Neumühlen. 1864 wurde Neumühlen an den Stadtteil Ottensen angegliedert. An der Strasse entstanden ab dem Jahr 2000 moderne Bürohäusern auf einem hochwassersicheren Polder, die den westlichsten Teil von Hamburgs sogenannter „Perlenkette“ bilden.  >>>

359_0954041 Kohleladung löschen eines Frachtschiffs - Lastwagen mit Anhänger. Die Strasse NEUMUEHLEN führt von der Grossen Elbstrasse / Kaistrasse entlang des Altonaer Hafens nach Oevelgoenne; die Altonaer Strasse gehört zum Stadtteil Ottensen. Die 1568 erbaute Strasse hat ihren Namen von der um 1420 dort vorhandenen Wassermühle - das ganze Viertel am Elbufer wurde bis 1864 so benannt.

359_0954041 Kohleladung löschen eines Frachtschiffs - Lastwagen mit Anhänger. Die Strasse NEUMUEHLEN führt von der Grossen Elbstrasse / Kaistrasse entlang des Altonaer Hafens nach Oevelgoenne; die Altonaer Strasse gehört zum Stadtteil Ottensen. Die 1568 erbaute Strasse hat ihren Namen von der um 1420  >>>

   

Oevelgönne + Elbstrand.

33_3073 Architekturgeschichte Hamburg Altonas - denkmalgeschützte Häuser Övelgönne. Fachwerkgebäude am Elbweg, Fenster mit grünen Fensterluken. Övelgönne (auch Oevelgönne) war bis 1890 eine kleine Landgemeinde und bis 1938 ein Stadtteil von Altona. Jetzt ist Oevelgoenne ein Teil des Stadtteils Othmarschen und der Weg entlang der Elbe beim Oevelgönner Museumshafen trägt diesen Namen. 

33_3073 Architekturgeschichte Hamburg Altonas - denkmalgeschützte Häuser Övelgönne. Fachwerkgebäude am Elbweg, Fenster mit grünen Fensterluken. Övelgönne (auch Oevelgönne) war bis 1890 eine kleine Landgemeinde und bis 1938 ein Stadtteil von Altona. Jetzt ist Oevelgoenne ein Teil des Stadtteils Othmarschen und  >>>

461_243a Historsche Strandszene am Elbstrand bei Oevelgoenne - Badegäste sitzen im Sand. Ein Fahrrad ist an einem Geländer gelehnt - ein Kinderwagen steht in der Sonne. Inder Elbe liegen Hausboote, an denen Ruderboote gemietet werden können. Im Hintergrundder mit Dalben gesichtere Anleger Neumühlen.

461_243a Historsche Strandszene am Elbstrand bei Oevelgoenne - Badegäste sitzen im Sand. Ein Fahrrad ist an einem Geländer gelehnt - ein Kinderwagen steht in der Sonne. Inder Elbe liegen Hausboote, an denen Ruderboote gemietet werden können. Im Hintergrund der mit Dalben gesicherte >>>

  

Museumshafen

  

Hamburg Blankenese

3016 Historisches Segelschiff auf der Elbe vor Hamburg Blankenese - Elbstrand und Süllberg mit Häusern. Blankenese ist ein im Jahr 1301 erstmals urkundlich erwähntes, ehemaliges Fischerdorf an der Elbe. Der Name Blankenese kennzeichnete früher den

3016 Historisches Segelschiff auf der Elbe vor Hamburg Blankenese - Elbstrand und Süllberg mit Häusern. Blankenese ist ein im Jahr 1301 erstmals urkundlich erwähntes, ehemaliges Fischerdorf an der Elbe. Der Name Blankenese kennzeichnete früher den   >>>

3816 Hamburg Flagge am Anleger von Blankenese - im Hintergrund der Süllberg. Bilder aus den Hamburger Elbvororten - wohnen an der Elbe.
3816 Hamburg Flagge am Anleger von Blankenese - im Hintergrund der Süllberg. Bilder aus den Hamburger Elbvororten - wohnen an der Elbe.  >>>    
 

  

Hamburg Rissen

1730 Leuchttürme Hamburg Wittenbergen - Herbstwald an der Elbe. Die Hansestadt Hamburg ist in sieben Bezirke unterteilt, die in 105 Stadtteile untergliedert sind. Der Stadtteil Hamburg Rissen gehört zum Bezirk Hamburg Altona. Im Jahre 1927 (Groß- Altona- Gesetz) wurde Rissen mit mittlerweile ca. 2.000 Einwohnern in die preußische Stadt Altona/Elbe eingemeindet und fiel mit dieser 1938 als Vorort an Hamburg. Auf 16,7 km³ leben knapp 15 000 Einwohner im Stadtteil Rissen.

1730 Leuchttürme Hamburg Wittenbergen - Herbstwald an der Elbe. Die Hansestadt Hamburg ist in sieben Bezirke unterteilt, die in 105 Stadtteile untergliedert sind. Der Stadtteil Hamburg Rissen gehört zum Bezirk Hamburg Altona. Im Jahre 1927 (Groß- Altona- Gesetz) wurde Rissen mit mittlerweile ca. 2.000   >>>

9278 Bilder aus dem Hamburger Stadtteil Rissen - Sandstrand am Elbufer - Containerschiff auf der Elbe Richtung Nordsee. Rissen wurde erstmalig im Jahr 1255 urkundlich erwähnt. Es gehörte jahrhundertelang zu Holstein- Pinneberg. 1640 fiel es mit ganz Holstein-Pinneberg an Christian IV. von Dänemark und blieb so in Personalunion Teil des dänischen König- reiches, bis es nach dem Zweiten Deutsch-Dänischen Krieg 1864 an Österreich fiel, mit dem Ende des Österreichisch-Preußischen Krieges 1866 aber zu Preußen wanderte.
9278 Bilder aus dem Hamburger Stadtteil Rissen - Sandstrand am Elbufer - Containerschiff auf der Elbe Richtung Nordsee. Rissen wurde erstmalig im Jahr 1255 urkundlich erwähnt. Es gehörte jahrhundertelang zu Holstein- Pinneberg. 1640 fiel es mit ganz Holstein- Pinneberg an Christian  >>>    

  

Schulau

  

Finkenwerder

3016 Schiffe im Finkenwerder Hafen. Hamburg Finkenwerder liegt am Südufer der Unterelbe.  Die Elbinsel Finkenwerder entstand durch das Auseinanderbrechen der Insel Gorieswerder in der Allerkindleinsflut im Jahre 1248. Der Name Finkenwärder als ursprüngliche Schreibweise bedeutet auf plattdeutsch

3016 Schiffe im Finkenwerder Hafen. Hamburg Finkenwerder liegt am Südufer der Unterelbe.  Die Elbinsel Finkenwerder entstand durch das Auseinanderbrechen der Insel Gorieswerder in der Allerkindleinsflut im Jahre 1248. Der Name Finkenwärder als ursprüngliche Schreibweise bedeutet auf plattdeutsch  >>>

4780 Ufer des Köhlfleet auf Finkenwerder - Neubauten mit Baukran.Bilder vom Stadtteil Finkenwerder. Finkenwerder liegt am Südufer der Unterelbe und ist ein Stadtteil Hamburgs im Bezirk Hamburg-Mitte - Die Elbinsel Finkenwerder entstand durch das Auseinanderbrechen
4780 Ufer des Köhlfleet auf Finkenwerder - Neubauten mit Baukran.Bilder vom Stadtteil Finkenwerder. Finkenwerder liegt am Südufer der Unterelbe und ist ein Stadtteil Hamburgs im Bezirk Hamburg-Mitte - Die Elbinsel Finkenwerder entstand durch das Auseinanderbrechen   >>>    
  

Hamburg Neuenfelde

2807 Trecker mit Anhänger im Hamburger Stadtteil Neuenfelde - Japanische Zierkirschen in Blüte. Das Alte Land ist ein Teil der Elbmarsch und mit ca. 14 300 Hektar Baumobst ist das Alte Land das größte zusammen hängende Obstanbaugebiet Mitteleuropas; 77 Prozent der Obstbäume sind Äpfel und 12,7 % Kirschen.

2807 Trecker mit Anhänger im Hamburger Stadtteil Neuenfelde - Japanische Zierkirschen in Blüte. Das Alte Land ist ein Teil der Elbmarsch und mit ca. 14 300 Hektar Baumobst ist das Alte Land das größte zusammen hängende Obstanbaugebiet Mitteleuropas; 77 Prozent der Obstbäume sind Äpfel    >>>

5109 Werftarbeiter / Schweisser schweissen Stahlspanten für einen Schiffsrumpf auf der Neuenfelder Sietas Werft zusammen. In Neuenfelde leben ca. 4400 Einwohner auf 15,5 km² - der Hamburger Stadtteil ist Teil des Obstanbaugebietes Altes Land.
5109 Werftarbeiter / Schweisser schweissen Stahlspanten für einen Schiffsrumpf auf der Neuenfelder Sietas Werft zusammen. In Neuenfelde leben ca. 4400 Einwohner auf 15,5 km² - der Hamburger Stadtteil ist Teil des Obstanbaugebietes Altes Land. >>>    

  ^ oben ^  

   

Stadtteil Hamburg Cranz - Lauf der Este im Alten Land.

8450_2838 Gartencafe Altes Fährhaus in Hamburg Cranz. Die Gäste des Cafés sitzen in der Sonne unter blühenden Kirschbäumen. Cranz wurde erstmals 1341 urkundlich erwähnt. Der Name weist auf die Eigentümlichkeit der Siedlung hin, die Häuser direkt an die Deiche zu bauen, so dass sie in    >>>

10750_2523 Fachwerkhaus mit Staketenzaun - blühender Baum im Garten am Ufer der Este. Die 44,7 km lange Este ist ein linker Nebenfluss der Elbe in Niedersachsen und Hamburg - Die untere Este ist von der Mündung bis zum Unterwasser der Schleuse am Buxtehuder Hafen eine Bundeswasserstraße der Klasse I, auf der die >>>

  

Altes Land / Lühe

024_4098 Dicht stehen die Fachwerkhäuser am Ufer der LÜHE. Das Alte Land ist mit ca. 14 3000 Hektar Baumobst der Obstkorb der Nation. Der Name "Altes Land" hat nichts mit 'alt' zu tun, sondern weist auf die Besiedlungsge- schichte hin. Auf Plattdeutsch heißt das Gebiet "Olland" (hochd. 'Altland'). Dieser Name geht auf die Kolonisierung durch niederländische Kolonisten zurück. Als Begründer des Alten Landes gilt Priester Hendrik aus Jacobswoude, dessen Wirken urkundlich belegt ist.

024_4098 Dicht stehen die Fachwerkhäuser am Ufer der LÜHE. Das Alte Land ist mit ca. 14 3000 Hektar Baumobst der Obstkorb der Nation. Der Name "Altes Land" hat nichts mit 'alt' zu tun, sondern weist auf die Besiedlungsge- schichte hin. Auf Plattdeutsch heißt das Gebiet "Olland" (hochd. 'Altland'). Dieser Name geht auf die  >>>

024_1 Blick vom Deich auf die Lühe - eine Treppe führt vom Deich hinunter zum Bootssteg. Die Lühe war der Wasserweg, auf dem die Waren über die Elbe zu ihrem Bestimmungsort transportiert wurden. Die Obstbauern belieferten zur Saison u.a. den Hamburger Markt mit ihrer Ernte, die auf Lastseglern mit geringen Tiefgang geladen wurde.
024_1 Blick vom Deich auf die Lühe - eine Treppe führt vom Deich hinunter zum Bootssteg. Die Lühe war der Wasserweg, auf dem die Waren über die Elbe zu ihrem Bestimmungsort transportiert wurden. Die Obstbauern belieferten zur Saison u.a. den Hamburger Markt mit ihrer Ernte, die auf Lastseglern mit geringen >>>
  

Metropolregion Hamburg
Stade / Schwinge

  
066_4821 Im Mündungsgebiet der Schwinge in die Elbe ist das Ankern für Schiffe verboten - ein großes rotumrandetes Schild mit einem Anker, der rot durchstrichen ist, weist auf das Ankerverbot hin. Eine Herde Schafe am Ufer der Schwinge sucht im Schatten einer Weide Schutz vor der Sonne. 

066_4821 Im Mündungsgebiet der Schwinge in die Elbe ist das Ankern für Schiffe verboten - ein großes rotumrandetes Schild mit einem Anker, der rot durch- strichen ist, weist auf das Ankerverbot hin. Eine Herde Schafe am Ufer der Schwinge sucht im Schatten einer Weide Schutz vor der Sonne. .  >>>

067_4813 Das Schwinge Sperrwerk ist nach der Sturmflut von 1962 gebaut und 1971 in Betrieb genommen worden. Das Sperrwerk schützt die Stadt Stade und das Industriegebiet Bützflether Sand. Ein Segelboot fährt mit seinem Hilfsmotor auf das geöffnete Sperrwerk zu. 
067_4813 Das Schwinge Sperrwerk ist nach der Sturmflut von 1962 gebaut und 1971 in Betrieb genommen worden. Das Sperrwerk schützt die Stadt Stade und das Industriegebiet Bützflether Sand. Ein Segelboot fährt mit seinem Hilfsmotor auf das geöffnete Sperrwerk zu.  >>>
  

Georgswerder

  

Peute

  

Neuland / Süderelbe

  ^ oben ^  

  

Vierlande

  

Hamburg Altengamme

6788 Angelsport an der Elbe - Stint fischen am Elbufer Hamburg Altengamme, Binnenschiff. Zum Laichen sammeln sich die Stinte und wandern in die Unterläufe der großen Ströme ein, um hier über sandigen Stellen abzulaichen. Dies geschieht Ende Februar bis März, wenn das Wasser über 9 Grad Celsius warm ist. Die Eizahl pro Weibchen kann bis zu 40.000 betragen .

6788 Angelsport an der Elbe - Stint fischen am Elbufer Hamburg Altengamme, Binnenschiff. Zum Laichen sammeln sich die Stinte und wandern in die Unterläufe der großen Ströme ein, um hier über sandigen Stellen abzulaichen. Dies geschieht Ende Februar bis März, wenn das Wasser über    >>>

09 Motorradfahrer am Elbdeich - Fachwerkgebäude, historische Architektur. Am Wochende nutzen viele Motorradfahrer die Strasse am Elbdeich, um einen Ausflug entlang der Elbe und durch die Vier- und Marschlande zu unternehmen. Die Hansestadt Hamburg ist in sieben Bezirke unterteilt, die in 105 Stadtteile untergliedert sind. Der Stadtteil Hamburg Altengamme gehört zum Bezirk Hamburg Bergedorf. Altengamme liegt am Nordufer der Elbe und hat eine Fläche von 15,6 km² und wurde erstmals 1188 urkundlich erwähnt. Seit 1556 ist es mit Curslack, Kirchwerder und Neuengamme als die Vierlande bekannt. Seit 1868 gehörte Altengamme zum Hamburger Landgebiet und 1938 erfolgte durch das Groß-Hamburg- Gesetz die Eingemeindung nach Hamburg.
09 Motorradfahrer am Elbdeich - Fachwerkgebäude, historische Architektur. Am Wochende nutzen viele Motorradfahrer die Strasse am Elbdeich, um einen Ausflug entlang der Elbe und durch die Vier- und Marschlande zu unternehmen. Die Hansestadt Hamburg ist in sieben Bezirke unterteilt, die  >>>    
  

Hamburg Curslack

07 Bilder der Dove Elbe bei Hamburg Curslack - Hausboote am Ufer. Die Dove Elbe (von niederdeutsch dov = "taub") ist ein 18 km langer Nebenarm der Elbe im Südosten Hamburgs. Die Dove Elbe wurde 1437/38 am Gammer Ort durch einen Verbindungsdeich zwischen den Inseln Alten- und Neuengamme vom Hauptstrom der Unterelbe abgetrennt. Bilder Hamburger Bezirke + Stadtteile; Bezirk Hamburg Bergedorf - Fotos vom Stadtteil Curslack. Curslack ist ein Stadtteil der Stadt Hamburg im Bezirk Bergedorf. Curslack ist einer der vier Stadtteile neben Kirchwerder, Neuengamme und Altengamme, die zusammen die Hamburger Vierlande bilden. Der Ortsname Curslack (plattdeutsch Corslak) ist eine Abwandlung von "kurze Lache", da das Gebiet früher oft überflutet wurde, das Wasser aber immer nur vorübergehend (kurz) anhielt. Aus diesem Grund sind die Wände der alten Curslacker Häuser gekachelt, das Wasser konnte so keinen großen Schaden anrichten. Im Rahmen des Groß-Hamburg-Gesetzes 1937/1938 erfolgte die Eingemeindung Bergedorfs und der Vierlande nach Hamburg. Seit 1949 ist Curslack Stadtteil im neu geschaffenen Bezirk Bergedorf. Der Hamburger Stadtteil hat eine Fläche von 10,6 km² und ca. 3700 Einwohner.

07 Bilder der Dove Elbe bei Hamburg Curslack - Hausboote am Ufer. Die Dove Elbe (von niederdeutsch dov = "taub") ist ein 18 km langer Nebenarm der Elbe im Südosten Hamburgs. Die Dove Elbe wurde 1437/38 am Gammer Ort durch einen Verbindungsdeich zwischen den Inseln Alten- und   >>>

049 Stadtteilfotos Hamburg Curslack - handgeschnitzte Hinweisschild zum Rieckhaus - Freilichtmuseum. Curslack ist ein Stadtteil der Stadt Hamburg im Bezirk Bergedorf. Curslack ist einer der vier Stadtteile neben Kirchwerder, Neuengamme und Altengamme, die zusammen die Hamburger Vierlande bilden. Der Ortsname Curslack (plattdeutsch Corslak) ist eine Abwandlung von "kurze Lache", da das Gebiet früher oft überflutet wurde, das Wasser aber immer nur vorübergehend (kurz) anhielt. Aus diesem Grund sind die Wände der alten Curslacker Häuser gekachelt, das Wasser konnte so keinen großen Schaden anrichten. Im Rahmen des Groß-Hamburg-Gesetzes 1937/1938 erfolgte die Eingemeindung Bergedorfs und der Vierlande nach Hamburg. Seit 1949 ist Curslack Stadtteil im neu geschaffenen Bezirk Bergedorf. Der Hamburger Stadtteil hat eine Fläche von 10,6 km² und ca. 3700 Einwohner.
049 Stadtteilfotos Hamburg Curslack - handgeschnitzte Hinweisschild zum Rieckhaus - Freilichtmuseum. Curslack ist ein Stadtteil der Stadt Hamburg im Bezirk Bergedorf. Curslack ist einer der vier Stadtteile neben Kirchwerder, Neuengamme und Altengamme, die zusammen die  >>>    
  

Hamburg Kirchwerder

00807 Hamburg Kirchwerder Zollenspieker, Fähre über die Elbe - Imbiss am Anleger. 1868 kaufte Hamburg die Hoheitsrechte von Lübeck, so dass die gemeinsame Verwaltung endete und die Vierlande – und damit Kirchwerder – nur noch zu Hamburg gehörte. Auf eine Gebiet von 50,7 km² leben ca. 8800 Einwohner.   

00807 Hamburg Kirchwerder Zollenspieker, Fähre über die Elbe - Imbiss am Anleger. 1868 kaufte Hamburg die Hoheitsrechte von Lübeck, so dass die gemeinsame Verwaltung endete und die Vierlande – und damit Kirchwerder – nur noch zu Hamburg gehörte. Auf eine Gebiet von 50,7 km² leben ca. 8800 Einwohner.     >>>

0616 Treibhaus mit Priemeln Hamburg Kirchwerder - Gaertnerei in Hamburg Kirchwerder. Bis 1217 wurde die Region als Remerswerder bezeichnet, erst dann wurde sie Kercewerder genannt. In dieser Zeit wurde durch die damals in dieser Region herrschenden Dänen die planmäßige Eindeichung der Inseln begonnen. Aus dieser Zeit stammt der Durchdeich, der das neue Dorf Kirchenwerder gegen das benachbarte, damals noch nicht eingedeichte Ochsenwerder schützte. Zwischen 1314 und 1344 wurde einer der Elbarme, die Gose Elbe, durch Deiche in ein festes Bett gezwungen. Zwei kleinere Elbinseln, Ohe und Krauel, wurden dabei zu Festland. West-Krauel wurde Teil Kirchwerders, Ohe wurde zwischen Kirchwerder und dem benachbarten Kirchspiel Neuengamme aufgeteilt. Obwohl dies vor mehr als 650 Jahren geschah, sind bis heute die Lage und Formen beider Inseln durch Orts- und Straßennamen sowie die Form der Gehöfte deutlich erkennbar. 1868 kaufte Hamburg die Hoheitsrechte von Lübeck, so dass die gemeinsame Verwaltung endete und die Vierlande – und damit Kirchwerder – nur noch zu Hamburg gehörte. Auf eine Gebiet von 50,7 km² leben ca. 8800 Einwohner.
0616 Treibhaus mit Priemeln Hamburg Kirchwerder - Gaertnerei in Hamburg Kirchwerder. Bis 1217 wurde die Region als Remerswerder bezeichnet, erst dann wurde sie Kercewerder genannt. In dieser Zeit wurde durch die damals in dieser Region herrschenden Dänen die planmäßige  >>>    
  

Hamburg Neuengamme

9111 Trauernder Engel / Trauerengel auf einem Grabstein des Friedhofs St. Johannis Kirche in Hamburg Neuengammme. Herbstlaub im Hintergrund. Neuengamme ist Teil der fruchtbaren Vierlande. 1620 überquerten die Lüneburger die Elbe und verleibten die Vierlande, damit auch Neuengamme, ihrem Herrschaftsgebiet ein. Erst 1867 werden die Vierlande unter Hamburger Verwaltung gestellt. Auf einer Fläche von 18,6 km² leben ca. 3400 Menschen.

9111 Trauernder Engel / Trauerengel auf einem Grabstein des Friedhofs St. Johannis Kirche in Hamburg Neuengammme. Herbstlaub im Hintergrund. Neuengamme ist Teil der fruchtbaren Vierlande. 1620 überquerten die Lüneburger die Elbe und verleibten die Vierlande, damit auch Neuengamme,  >>>

9084 Einreissen der Mauern der Justizvollzugsanstalt Neuengamme - Stacheldraht auf der Mauerkrone - Loch in der Gefängnismauer. Das Dorf Neuengamme wurde zum ersten Mal im Jahr 1212 urkundlich erwähnt und im Jahr 1316 ist das Dorf so groß, dass der erste Pastor in die Kirche St. Johannis einzieht. Neuengamme ist Teil der fruchtbaren Vierlande. 1620 überquerten die Lüneburger die Elbe und verleibten die Vierlande, damit auch Neuengamme, ihrem Herrschaftsgebiet ein. Erst 1867 werden die Vierlande unter Hamburger Verwaltung gestellt. Auf einer Fläche von 18,6 km² leben ca. 3400 Menschen.
9084 Einreissen der Mauern der Justizvollzugsanstalt Neuengamme - Stacheldraht auf der Mauerkrone - Loch in der Gefängnismauer. Das Dorf Neuengamme wurde zum ersten Mal im Jahr 1212 urkundlich erwähnt und im Jahr 1316 ist das Dorf so groß, dass der erste Pastor in die Kirche St. Johannis >>>    

Vierlande, allgemein

  

Neuwerk

  
Sie suchen Hamburg Bilder für die private Dekoration oder zur gewerblichen Nutzung?Wir haben Tausende von historischen und aktuellen Hamburg - Fotos mit den unterschiedlichsten Hamburger Themen für Sie archiviert. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir beraten Sie gerne und schlagen Ihnen passende Hamburg Aufnahmen vor - und natürlich fotografieren wir auch weiterhin für Sie Ihre Wunsch - Motive! Sie suchen Hamburg Bilder für die private Dekoration oder zur gewerblichen Nutzung?
Wir haben Tausende von historischen und aktuellen Hamburg - Fotos mit den unterschiedlichsten Hamburger Themen für Sie archiviert. 
Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir beraten Sie gerne und schlagen Ihnen passende Hamburg Aufnahmen vor - und natürlich fotografieren wir auch weiterhin für Sie Ihre Wunsch - Motive!
Christoph Bellin    Mobil 0176 24 002 567   mail@christoph-bellin.de

  ^ oben ^